Volga 3111 – 4 Prototype 2004

12,990

Trust Badge Image

Description

The GAZ factory wanted to produce a car that was completely unique in appearance and could not be confused with anything else, but at the same time was reminiscent of the legendary M-21 Volga. The GAZ-3111 model was born after a long design process. The designers made the car extremely modern (for example, as early as 1994, LED brake lights and a spare brake light were planned for the car, which was then implemented).

Even before production started(!), many people had already received state awards for the design of the car, and a substantial loan was taken out from the European Development Bank to start series production – which was spent, but on something else. At Christmas 1998, 4 examples were hand-assembled, and then, after a long hiatus, another 380-400 or so were hand-assembled. This car now has a lambda-probe controlled, catalytic converter engine with slightly modified engine control electronics, and a cylinder-by-cylinder injection system with injectors. The car could be ordered in Russian car showrooms, but at a very high price.

Eventually, in 2002, the possibility of ordering was suspended and the car was withdrawn from the factory’s range the following year. However, in 2004, one more example was made to special order, in an official assembly plant of the factory, and this one is now offered for sale!

Német

Die GAZ-Fabrik wollte ein Auto produzieren, das in seinem Aussehen völlig einzigartig war und mit nichts anderem verwechselt werden konnte, aber gleichzeitig an den legendären M-21 Wolga erinnerte. Das Modell GAZ-3111 wurde nach einem langen Designprozess entwickelt. Die Konstrukteure machten das Auto äußerst modern (so waren bereits 1994 LED-Bremsleuchten und ein Ersatzbremslicht für das Auto geplant, was dann auch umgesetzt wurde).

Schon vor Produktionsbeginn(!) hatten viele Leute staatliche Auszeichnungen für das Design des Wagens erhalten, und für den Start der Serienproduktion wurde ein beträchtlicher Kredit bei der

Europäischen Entwicklungsbank aufgenommen – der auch ausgegeben wurde, allerdings für etwas anderes. Zu Weihnachten 1998 wurden 4 Exemplare von Hand zusammengebaut, und dann, nach einer langen Pause, wurden weitere 380-400 Exemplare von Hand zusammengebaut. Dieser Wagen hat nun einen lambdasondengesteuerten Katalysatormotor mit leicht modifizierter Motorsteuerungselektronik und einer zylinderindividuellen Einspritzanlage mit Injektoren. Der Wagen konnte in russischen Autohäusern bestellt werden, allerdings zu einem sehr hohen Preis.

Im Jahr 2002 wurde die Bestellmöglichkeit schließlich eingestellt und der Wagen im folgenden Jahr aus dem Programm genommen. Im Jahr 2004 wurde jedoch ein weiteres Exemplar auf eine spezielle Bestellung hin in einem offiziellen Montagewerk des Werks hergestellt, und dieses wird nun zum Verkauf angeboten!

Kövess minket!

Shopping cart

0
image/svg+xml

No products in the cart.

Continue Shopping